Fujifilm LC-X100S

Die passende Tasche war für mich ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Wahl meiner Fuji-Kamera. Nach langem Herumstöbern durch Onlineshops-Rezensionen fiel meine Entscheidung auf die Fujifilm-LC-X100S-Kameratasche in Braun. Schauen wir mal, ob sich der Erwerb einer Tasche für rund 75 Euro (Stand Dezember 2015) lohnt.

Für solch eine schicke Fotokamera wie die Fujifilm X100T musste ich eine nicht minder schicke Tragetasche mitbestellen. Was war für mich wichtig?

  • Kompaktheit
  • Schutz und Sicherheit
  • Optik und Haptik
Ledertasche - zurück in die Zukunft.

Ledertasche – zurück in die Zukunft

Ich wollte meine X100T möglichst immer dabei haben. Deswegen kam für mich eine Halbtasche nicht in Frage. Ideal war eine Kombination aus Vollschutz und Bereitschaftstasche, wie das zu Analogzeiten üblich war. Laut Produktbeschreibung erfüllte die LC-X100S diese Anforderungen.

Nun, eine Tasche für die kleine Fuji X100T gibt es bereits ab 9,99 Euro, z. B. die O.N.E OC-X100. Ob sie als solche etwas taugt, sei dahin gestellt. Ich habe mich nicht getraut, sie zu bestellen. Zu oft habe ich in der Vergangenheit die Erfahrung machen müssen, dass wenn man billig kauft, kauft man zweimal.

Im mittleren Preissegment liegt die MegaGear „Ever Ready“ für 29,99 Euro. Soweit man es auf den Bildern erkennen kann, macht sie einen recht ordentlichen Eindruck. Allerdings ist sie aus Kunstleder, was weniger schlimm ist. Leider hat sie keinen Zugang zum Batterie- und Speicherkartenfach, weshalb ich mich schließlich für die optisch fast gleich anmutende, aber 2,5-mal teurere Originaltasche von Fuji entschied.

Tasche mit abgenommener Vorderabdeckung

Tasche mit abgenommener Vorderabdeckung

Bestellt habe ich mir die Variante in Braun. Die zweiteilige Tasche wirkt elegant, aber gleichzeitig schlicht – eben zeitlos klassisch. Außen ist die Kamera durch dezentes Geruch verströmendes Hartleder geschützt, innen ist die Tasche durch weiche Stoffeinlage gepolstert.

Geliefert wird die Tasche mit einem zur Optik passendem Trageriemen. Wie der Originalriemen wird auch dieser an den Laschen der Kamera festgebunden und die Kamera um den Riemen herum mittels zweier Druckknöpfe festgemacht. In einer Rezension las ich, dass jemandem der Fotoapparat aus der Tasche rausgefallen war. Wenn man ihn richtig reinsetzt und mit den Druckknöpfen befestigt, ist das unmöglich. Meiner Meinung nach, ist der Schutz der Kamera in dieser Tasche bestens garantiert.

Ob die edle, glatte Lederoberfläche selbst für Kratzer anfällig ist, weiß ich nicht, aber ich befürchte fast ja. Ich denke, ein zwei Kratzer würden darauf hässlich aussehen, aber wenn es mehr werden sollten, würden sie dem Leder einen ins Bild passenden Vintage-Style verleihen.

Ein nicht ganz passgenauer Ausschnitt

Ein nicht ganz passgenauer Ausschnitt

Das Batterie- und Speicherkartenfach ist an sich eine feine Sache, leider ist die Öffnung etwas ungenau geschnitten, so dass die Klappe des Fachs gegen die Kante des Taschenausschnitts stößt. Man muss fummelig mit dem Fingernagel nachhelfen und riskieren, diesen aufzureißen. Für diesen Preis ein absolutes No Go!

Das ärgert mich schon etwas, denn nach jedem Shooting lese ich die Speicherkarte aus, ohne auf die WiFi-Funktion der Kamera zurückzugreifen. Außerdem muss der recht schwache Akku oft aufgeladen werden, so dass man das Fach schon öfters benutzt. Ich werde mal versuchen, die störende Lederkante mit einer feinen Feile etwas wegzuschleifen.

Wie bereits erwähnt, ist die Tasche zweigeteilt. Für sporadische Schnappschüsse kann man das Vorderteil schon mal auf- und wieder zumachen. Ist man auf einer Fototour, stört es, wenn es dauernd nach unten abhängt. Auch die beiden Druckknöpfe sind nicht so fest, so dass man die Abdeckung auch verlieren kann.

Fazit

Perfekte Symbiose

Perfekte Symbiose

Die Tragetasche liegt um die Kamera wie eine zweite Haut. Sie ist sehr kompakt und leicht. Nach meiner Nikon D7000 fast schon schwerelos. Ein Traum! Außerdem ist der Trageriemen auf der Innenseite sehr griffig. Die Kamera sitzt fest und rutscht nicht wie meine DSLRs ständig von der Schulter. Plant man längere Fototouren und hat man kein Unwetter zu befürchten – in dem Fall würde ich nur die Halbtasche dran lassen. Sie macht die X100T griffiger und schützt die Ecken vor Stößen und Kratzern.

Ob der recht hohe Preis den Kauf rechtfertigt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Für 75 Euro bekommt man eine elegante, gut verarbeitete Kameratasche, die ihren Ansprüchen … mit kleinen Schwächen gerecht wird.

 

Fujifilm LC-X100S Kameratasche

Price:

3.8 von 5 Sternen (21 customer reviews)

0 used & new available from

Bewertung:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *